• de
  • en

Partner

Elternbildung CH

Logo_CMYK_HighRes_D II

Elternbildung CH ist der Dachverband der Elternbildung. Als nationale Dachorganisation setzt sie sich ein für die Anliegen der Elternbildnerinnen und */Elternbildner sowie der Organisationen, die Elternbildung als Teil der Erwachsenenbildung und Gemeinwesenarbeit verstehen. Zu den Aufgaben gehören die Qualitätsentwicklung im Bereich Elternbildung und die Sensibilisierung einer breiten Öffentlichkeit für die Bedeutung der Elternbildung. Bekannt sind die Kampagnen „Stark durch Beziehung“ und „Stark durch Erziehung“. Die Unterlagen liegen meist übersetzt in 15 Sprachen vor. Sie werden auch ins Ausland verschickt.

Eltern erhalten Orientierungshilfen bei der Suche nach geeigneten Elternbildungskursen und praktische Tipps.

Elternbildung CH erfasst regelmässig statistische Daten, nimmt Trends auf und entwickelt bei Bedarf eigene Angebote.

Die aktuellen Schwerpunkte liegen:

  • beim  Aufbau von niederschwelligen Angeboten in der Frühen Kindheit
  • der Erreichbarkeit von Eltern mit Migrationshintergrund
  • der Aus- und Weiterbildung sowie Qualifizierung von Fachpersonen
  • der Etablierung von Elternbildungsangeboten in Schulen
  • und bei der Konzeption von Angeboten zu den digitalen Medien.

Fédération des Associations de Parents d’Élèves au Luxembourg (FAPEL) Logo Fapel

Die FAPEL ist der Dachverband, der die Elternvereinigungen und Elternvertreter der Grundschulen sowie die Elternvereinigungen und Elternkomitees der Lyzeen zusammenschließt und vertritt, ebenso wie alle anderen Organisationen von Eltern, deren Ziele konform zu denen des Dachverbandes sind.

Der Dachverband:

  • hat ein offenes Ohr für alle Eltern, die Fragen haben zur Erziehung und Ausbildung der Schüler und zu den Rechten und Pflichten der Familie zu diesen Themen
  • informiert über alle aktuellen Themen durch Informations-Abende und Austauschversammlungen mit den Mitgliedern sowie in der FAPEL-News (eigene Zeitung, die 4x pro Jahr erscheint)
  • bietet seinen Mitgliedern Dienstleistungen und Beratung an
  • organisiert jedes Jahr ein Ausbildungs- und Weiterbildungs-Programm für Eltern, um ihnen Hilfestellung und Unterstützung bei ihren Aufgaben zu bieten
  • favorisiert den Dialog und die Zusammenarbeit der verschiedenen Schulpartner
  • vertritt die Eltern gegenüber den Schulpartnern und den nationalen Autoritäten
  • erstellt Gutachten zu Erziehungs- und Bildungsfragen

Die Mitglieder des Vorstandes der FAPEL verrichten ihre Arbeit ehrenamtlich.

Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich

DDas Forum Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich vernetzt 70 Organisationen der Katholischen Erwachsenenbildung und ist einer der führenden Dachverbände am österreichischen Erwachsenenbildungsmarkt. Mit rund 4.500 Veranstaltungen und 64.000 TeilnehmerInnen jährlich sind die Einrichtungen des Forums der größte Elternbildungsanbieter in Österreich. Wir unterstützen und begleiten Eltern bei ihren vielfältigen Erziehungsaufgaben mit qualitativ hochwertigen Bildungsangeboten. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern, eine gute Kommunikationsbasis, sowie der respektvolle und liebevolle Umgang miteinander, stehen dabei im Vordergrund. Wir arbeiten nach neuesten Erkenntnissen der Erwachsenenbildung (im speziellen der Elternbildung), Entwicklungspsychologie, Pädagogik und den Richtlinien der MARKE Elternbildung (Mit Achtung und Respekt Kompetente Eltern).

MARKE_Umschlag_okJede Elternbildungsveranstaltung beinhaltet die Elemente Information, Erfahrungsaustausch, praktische Übungen und Anregungen für den Transfer in den Alltag. Vertrauen, Liebe, Verlässlichkeit, Respekt und hilfreiches Handeln sind wichtige Lebensprinzipien, die in der Katholischen Elternbildung vermittelt und gelebt werden.

Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Logo

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayerischer Familienbildungsstätten e. V. ist ein Zusammenschluss von 17 Familienbildungsstätten in Bayern. Familienbildungsstätten begleiten, unterstützen und fördern Eltern und Familien in den unterschiedlichsten Familienphasen, in Familienfragen und in der Bewältigung ihres Familienalltags – kontinuierlich und/oder punktuell. Sie unterstüzten Eltern durch vielfältige Angebote in Ihren Beziehungs-,  Erziehungs- und Alltagskompetenzen. Ein besonderer Schwerpunkt der Angebot liegt in der Familienanfangsphase. Familienbildungsstätten arbeiten mit qualifizierten Fachkräften und orientieren sich sowohl an den Bedürfnissen der Teilnehmer/innen, als auch an fundierten pädagogisch-psychologischen Erkenntnissen. Insgesamt nehmen jährlich über 95.000 Teilnehmer/innnen die Angebot dieser Familienbildungsstätten in Bayern in Anspruch.

Mitglieder sind Familienbildungsstätten und entsprechende Einrichtungen der Familienbildung, die Familienbildung auf Grundlage des Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG/SGB VIII) betreiben oder nach dem Erwachsenenbildungs-Förderungsgesetz (EbFöG) gefördert werden, unabhängig von der Art der Trägerschaft. Die Mitgliedseinrichtungen erfüllen definierte Qualitätskriterien.

Die LAG

  •  ist zentraler Ansprechpartner für Familien, Verbände, Politiker/innen, Unternehmen und  Behörden rund um die Arbeit von Familienbildungsstätten
  • organisiert und fördert den Erfahrungsaustausch über Inhalt und Konzepte der Eltern- und Familienbildung mit ihren trägerspezifischen Merkmalen
  • macht Familienbildungsstätten als Anlaufstellen für Eltern bekannt
  • organisiert Fortbildungen, Studientage für die Mitgliedseinrichtungen

Aktuelles Fortbildungsprojekt:
“sibe – Sichere Bindungsentwicklungen über den Lebenslauf begleiten und fördern”

Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Bayerischer Familienbildungsstätten e. V. wird durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen seit 2008 gefördert.

Verein Pro Educationelogo_kicsi_uj

Der Verein bildet ein Netzwerk für die Organisationen aus dem Gebiet der Erzdiözese Alba Iulia (Rumänien), die sich mit Erwachsenenbildung beschäftigen. Dieses Netzwerk beabsichtigt die Sicherung des auf christlichen Werten basierenden, theoretischen und praktischen Wissens, sowie die geistige und finanzielle Unterstützung der Arbeit der Mitgliedorganisationen.

Die Gründer des Vereins Pro Educatione sind: die Erzdiözese Alba Iulia, Caritas der Erzdiözese und der Verein KALOT.

Hauptaktivitäten:

  • Synchronisierung der unterschiedlichen Angebote der Erwachsenenbildung in der Erzdiözese

  • Entwicklung von Kapazitäten der Bildungsorganisationen

  • Zusammenarbeit mit fachlichen Foren

  • Organisierung von Bildungen und Konferenzen

  • Forschung

Menu